Strickbau in Paspels

Das Wohnhaus aus der Mitte des 17. Jahrhunderts ist in seiner Struktur und Bausubstanz weitgehend erhalten und befindet sich in Dusch, einer Dorfsiedlung etwas ausserhalb der Kirchgemeinde Paspels. Nach Dusch sowie zum Haus gelangt man über eine gut gepflegte Kiesstrasse, welche den historischen Charakter des Weilers verstärkt zur Geltung bringt.
Zahlreiche originale Bauteile und Ausstattungselemente zeugen vom Wohnverhalten und Leben früherer Generationen. So sind z.B. der Dörrschlitten mit Dörröffnung sowie ein Specksteinofen und verzierte Strickbalken im Aussenbereich gut erhalten.
Das von der Denkmalpflege erarbeitete Schutzziel besteht darin, dass die strukturgebende originale Strickkonstruktion (Grundriss, tragende Wände, Decken) sowie das äussere Erscheinungsbild mit den charakteristischen Elementen eines einfachen ländlichen Haustypus erhalten bleiben müssen.
Der Umbau wurde vom Architekten Michele Vassella (ehem. Bauberater bei der bündner Denkmalpflege) geplant und geleitet.

Ausgeführte Arbeiten
Sämtliche Schreiner- und Zimmermannsarbeiten wurden von uns ausgeführt. Um das Hause besser sichtbar zu machen, haben wird den kleinen Anbau etwas in der Höhe gestrafft, d.h. wir haben den oberen Teil des Anbaus komplett abgebaut, gekürzt und wieder aufgebaut. Die Terrasse erhielt einen neuen Boden und ein neues Geländer. Im Inneren, im Wohnzimmer, haben wir den Boden etwas abgesenkt, um einen höheren Raum zu erhalten und einige Strickbalken, die in schlechtem Zustand waren, ersetzt oder aufgedoppelt.
Sämtliche Aussenwände haben wir mit Schafwolle gedämmt und mit einem Lärchentäfer versehen. Das Restaurieren der Fenster sowie sämtlicher historischer Holzelemente gehörte ebenfalls zu unserer Arbeit. Eine besondere Herausforderung stellte der Einbau der neuen Treppe dar; diese ist komplett aus Massivholz gefertigt und musste Tritt für Tritt vor Ort eingepasst und eingebaut werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.